Versicherungsmakler Juergen Bauer • Vita

Meine Vita

Lernen Sie mich kurz kennen…

Im Rahmen meines Studi­ums der Betriebs­wirt­schafts­leh­re in Augs­burg, bin ich 1999 erst­mals mit der Versi­che­rungs­bran­che in Berüh­rung gekom­men und bin seit­dem als Makler nicht an bestimm­te Versicherungen gebun­den, sondern hand­le viel­mehr im Auftrag meiner Kunden nach dem “best suita­ble advice Prin­zip”. Im Vorder­grund steht dabei stets die indi­vi­du­el­le und damit bedarfs­ge­rech­te Lösung. Dies setzt lang­jäh­ri­ge Markt­kennt­nis­se und stän­di­ge Weiter­bil­dun­gen voraus. Neben einer hohen mora­li­schen Verpflich­tung wurden dazu vor eini­gen Jahren auch die längst über­fäl­li­gen gesetz­li­chen Rege­lun­gen getrof­fen.

wie ich arbeite

Grund­sät­ze — klar defi­niert

01

Erstgespräch

Im Erst­ge­spräch stel­le ich mich und meine Arbeits­wei­se vor. Oft merkt man im Erst­ge­spräch sehr schnell, ob die „Chemie“ stimmt und eine vertrau­ens­vol­le Zusam­men­ar­bei­tet begin­nen kann. Daten und Infor­ma­tio­nen werden aufge­nom­men und nicht selten auch schon eini­ge wert­vol­le Tipps und Hinwei­se gege­ben.

02

Bedarf und Risiko analysieren

Die Risi­ko – und Bedarfs­ana­ly­se ist die trans­pa­ren­te Analy­se ihrer versi­che­rungs­tech­ni­schen Risi­ken und des sich daraus erge­be­nen Bedarfs. Bestehen­de Verträ­ge werden selbst­ver­ständ­lich mit einbe­zo­gen und bei Bedarf gege­ben­falls opti­miert. Sie erhal­ten einen auführ­li­chen Über­blick über ihre Risi­ko und Versor­gungs­si­tua­ti­on.

03

Optimierung und Umsetzung

Hier werden nun die erstell­ten Vorschlä­ge und Lösun­gen präsen­tiert.  Neben 20 Jahre langer Erfah­rung kommt die moderns­te Soft­ware zum Einsatz, um Ihnen ein opti­ma­les Preis/Leistungsverhältnis zu garan­tie­ren. Die Bera­tung kann online, tele­fo­nisch oder vor Ort im persön­li­chen Gespräch erfol­gen. Nach mehr als 20 jähri­ger Erfah­rung in der Bran­che kann ich Ihnen kompe­ten­te Lösun­gen anbie­ten und dabei bei Bedarf auch eine sehr schnel­le Abwick­lung garan­tie­ren.

04

Betreuung und Service

Selbst­ver­ständ­lich werden Sie auch nach dem Abschluss in allen Fragen zu den Versicherungen bera­ten und betreut.  Dies beinhal­tet nicht zuletzt zum Bsp. die Unter­stüt­zung und Hilfe bei der Durch­set­zung von Leis­tungs­an­sprü­chen gegen­über der Versi­che­rungs­ge­sell­schaft.

Wie ich arbei­te

Leit­li­ni­en und Arbeits­wei­se 

Der GDV ( Gesamt­ver­band der Versi­che­rungs­wirt­schaft) und nicht zuletzt die Versi­che­rungs­ge­sell­schaf­ten selbst haben mit Compli­an­ce- und Verhal­tens­re­geln ein Regel­werk geschaf­fen, welches eine hohe Quali­tät der Kunden­be­ra­tung sicher­stel­len soll. Als treu­hän­di­scher Sach­wal­ter vertre­te ich schon seit Jahren die Inter­es­sen meiner Kunden, welche dabei eindeu­tig vor den Inter­es­sen der Versicherungen und Produkt­ge­ber stehen. Bei Neuab­schlüs­sen erhält der Mandant stehts trans­pa­ren­te und nach­voll­zieh­ba­re Infor­ma­tio­nen, auf dessen Basis eine gemein­sa­me Entschei­dung auf neutra­ler und objek­ti­ver Basis heraus gear­bei­tet wird. Umde­ckun­gen von bestehen­den Versicherungen gesche­hen ausschließ­lich in fairem Umgang mit den Mitbe­wer­bern. In vielen Fällen sind Umde­ckun­gen nicht sinn­voll und klei­ne­re Opti­mie­run­gen ziel­füh­ren­der.

Der Einsatz von moderns­ter Soft­ware und Tech­no­lo­gie ist heut­zu­ta­ge ein Muss. Dennoch ist auch der persön­li­che Kontakt von großem Wert. Nur durch detail­lier­te Bera­tungs­ge­sprä­che kann der persön­li­che Bedarf genau ermit­telt werden.

Ich freue mich auf Ihre Kontakt­auf­nah­me.

Falkor Blurb 10

Donec nec justo eget felis
faci­li­sis fermen­tum.

Falkor Blurb 10

Donec nec justo eget felis
faci­li­sis fermen­tum.

Falkor Blurb 10

Donec nec justo eget felis
faci­li­sis fermen­tum.